Urushi – Japanlack

Ostasiatische Oberflächenveredelung:

Urushi / Japanlack – Verarbeitung und Basiswissen

Theorie, Geschichte und Praxis dieser Königsdisziplin der Lackkunst.
Die Verarbeitung von Urushi wird erklärt und direkt angewendet.
Neubeschichtung unterschiedlichster Trägermaterialien wie Holz, Keramik, Metall, Horn, Plastik, Papier, Stoff, Leder kann vom Kursteilnehmer auch an mitgebrachten Objekten durchgeführt werden. Trocknung unter kontrollierter Luftfeuchte. Tipps zur Herangehensweise bei Ausbesserung und Restaurierung von Urushiflächen.

Dieser Kurs ist ideal dafür geeignet, sich dem Thema URUSHI zu nähern und dabei Theorie mit Praxis zu verbinden. Material ist in der Kursgebühr enthalten, so dass ohne hohe Investitionen an Werkzeug, Lack und Zubehör „ausprobiert“ werden kann, ob diese aufwändige Art der Oberflächenbeschichtung für die persönlichen Arbeiten in Frage kommt.

Der kostbare Rohstoff wird in einem arbeitsintensiven Verfahren aus dem Saft der Lackbäume ( Rhus venicifera, Rhus veniceflua ), die ihre Verbreitung im ostasiatischen Raum haben, gewonnen. Seit über 7000 Jahren wird Urushi verarbeitet. Er veredelt und schützt durch seinen strahlendem Glanz und seine extrem hohe Widerstandsfähigkeit Möbelstücke, Kunstgegenstände, Schmuck, Werkzeuge, Rüstungen und Gegenstände des täglichen Gebrauchs. Ausgehärtet ist Urushi resistent gegen Wasser, Seewasser, Hitze, Kälte, Alkohol, Säuren, Laugen und Lösemittel sowie alterungsbeständig und absolut lebensmittelecht. Er haftet auf den meisten Materialien, kann in beliebig vielen Schichten aufgetragen werden, eignet sich zum Kleben, für Vergoldungsarbeiten und ist sogar einbrennbar.

Da Urushi im flüssigen bzw. nicht ausgehärteten Zustand starke, körperliche Abwehrreaktionen ( stark juckender Ausschlag ) auslösen kann, ist angemessene, langärmelige Arbeitskleidung vom Kursteilnehmer mitzubringen und eine Haftungsausschlussbestätigung zu unterschreiben. Schutzhandschuhe werden vom Veranstalter gestellt.

Vorkenntnisse: keine.
Maximal 6 Teilnehmer. Mindestens 4 Teilnehmer. 2Tage a mindestens 8 Std.

 

Termine 2019:

23/24.02.,   09/10.03.,   11/12.05.,   06/07.07.,   16/17.11.

Gebühr: € 460,- incl. Material plus MwSt.

 

Dieser Kurs ist über die Fa. DICTUM nicht mehr buchbar!

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken